1969-1973
AH-Mannschaft 1971

stehend v.l.n.r.: Grehl W. (Jl.), Fojtik, Brücher, Lang, Meier, Wachauf, Meyer, Reichinger, Rupprecht
kniend: Rackl, Rau, Meyer, Eckersberger, Silberhorn


Schöne Erfolge konnte die Jugendmannschaft erringen, welche im Spieljahr 1970/71 Kreispokalmeister und Gruppenmeister wurde.

Jugendmannschaft 1970/71:

stehend v.l.n.r.: Hochreuther Karl, Müller Max, Gaal, Maier Helm., Hasselmann
kniend: Schnupp, Schneider, Ruff, Vitzthum Heinr., Groner, Wartenfelser

Das gleiche Ziel erreichte die Schülermannschaft im Spieljahr 1971/72 (Kreispokalmeister und 1972/73 Gruppenmeister.

Schülermannschaft 1971/72:

stehend v.l.n.r.: Meyer G., Hochreuther, Buchner, Müller, Wild, Pölloth, Eckerberger M. (Sch. L.)
kniend: Sommer, Eckersberger H., Göhring M., Hirsch, Hegendörfer, Schneider, Vitzthum

Sehr schöne Erfolge hatte in den letzten Jahren die 2. Mannschaft zu verzeichnen. In der Runde der Reservemannschaften konnte sie stets einen vorderen Tabellenplatz behaupten. Im Spieljahr 1972/72 erreichte sie die Meisterschaft in der Reserverunde.

Unter den Spielleitern Schneider, Rud. Vitzthum, Neumann und Manfred Wachauf wurde die Mannschaft stets gut zusammen gehalten.

stehend v.l.n.r.: Vitzthum Hans, Wachauf Franz, Ruff Fritz, Hübner Hans, Platscheck, Vitzthum Fritz
kniend v.l.n.r.: Tonn, Wartenfelser, Heyder, Wied, Wachauf Manfr.

1971 wurde der 1. Mannschaft die „Rote Laterne“ umgehängt, die ihr zum Abstieg in die C-Klasse leuchtete. Nach 1-jähriger Zugehörigkeit konnte 1972, vor allem dank des unermüdlichen Einsatzes von Trainer Herbert Bremmer, der Aufstieg in die B Klasse geschafft werden. Nach Abschluss der Runde 72/73 konnte die Mannschaft Platz 6 einnehmen.

Aufsteiger in die B-Klasse 1972:

stehend v.l.n.r.: Gspahn, Meier, Spanner, Fritsche, Kolb, Wied, Trainer Bremmer, Spielleiter Vitzthum Hans
kniend: Kühnlein W., Reichinger, Heyder Ed., Hiltner, Kühnlein G.

Die sportliche Betätigung im FC Ezelsdorf wurde seither nur von Männern ausgeführt. Diese Tradition wurde im Frühjahr 1970 unterbrochen. Unter Leitung von Frau Fränzi Pott wurde dem Verein eine Damengruppe angegliedert, welche bei reger Beteiligung (ca. 25 Damen) sich der Gymnastik widmet.

In der Hauptversammlung am 04.01.1969 wurde einstimmig der Beschluss gefasst, den Verein in das Vereinsregister eintragen zu lassen. Der Antrag hierzu wurde am 10.07.1969 bei dem Amtsgericht Altdorf gestellt.

Gleichzeitig wurde eine Vereinssatzung entworfen, die ebenfalls von den Mitgliedern angenommen wurde.

Seite drucken

Seitenanfang