Rimini 2010 / Lloret de Mar 2011
Ferienreisen mit dem FC Ezelsdorf – mehr als nur Fussball 


50 Jugendliche und 9 Erwachsene verbrachten erlebnisreiche und sportlich 

erfolgreiche, sieben Tage in Rimini in Italien. 

Am Freitag vor Pfingsten startete der “Bella-Italia-Express” mit unserem 

Busfahrer Ulf nach Rimini. 

Die 11-stündige, komplikationslose Nacht-Anfahrt wurde mit wenig Schlaf, 
jedoch mit Gesang und guter Laune bestens überbrückt. 
Die vorbereiteten Lieder wie “Bella Italia”, Joana (du liebes Mädchen) und 
“Schwarze Natascha” u. v. a. m., wurden ein ums andere Mal gesungen.
Die “20 Rimini-Hits” (mit Text) sind auf Anfrage zu erwerben (€ 10,00). 

In Rimini, direkt am Strand, wurde im Hotel ARTIDA an der Rivazzurra 
Di Rimini Quartier bezogen. 

“Das schönste im Leben ist die Freiheit”, wie gewohnt das Motto der FCE- 
Organisatoren. Deshalb wurden den Jugendlichen außer dem Fußball-Turnier
keine unnötigen “Ballast-Termine” aufgebürdet. Jeder konnte weitgehend tun, 
was er wollte. Was gibt es schöneres für junge Leute, ohne Eltern, bei Tag
und Nacht “Gassi zu gehen”. 
Lediglich ein Mal wurde eine Fahrt in das nur 23 km entfernte SAN MARINO
angeregt. Der Ausflug wurde gut angenommen und von niemanden bereut.
Ein wunderschönes, sehr sauberes Stück Erde. 

Die Teilnahme am 1. Rimini-Trofeo-Football-Cup des EUROSPORTRINGS
verlief für die U-18 weiblich und die U-17 männlich äusserst erfolgreich. 

Die “U-18 weiblich” brachte eine 1:4-Niederlage gegen die französische
Mannschaft des ASCA Wittelsheim-Wittisheim, sowie drei Siege gegen die
einheimische, italienische Mannschaft aus Rimini-Coriano (1:0), gegen die
schweizerische Mannschaft FC Neckartal-Degersheim/St. Gallen (2:0), 
sowie einem weiteren 6:0 Sieg gegen La Gruyère Bulle CH, bis ins Endspiel, 
wo man wieder auf den zu starken ASCA Wittelsheim-Wittisheim traf und wie in der Vorrunde
erneut verlor. Der sehr erfreuliche zweite Platz wurde durch einen attraktiven Siegerpokal
gewürdigt.
Die “U-17 männlich” kam gegen die durchwegs höherklassig spielenden Gegner vom TSV Oberhaunstadt (2:2), gegen den TSV Hohenwart (2:0),gegen den TSV. Weilheim (3:0/ein hervorragendes Spiel unsererseits) und einer 2:3 Niederlage gegen den Bezirksligisten FV Sontheim, etwas glücklich, weil 
andere mannschaften am Schluß des Turniers recht überraschend Federn ließen, bis ins 
F I N A L E . 

Dort trafen wir auf die Mannschaft, die uns in der Vorrunde schlug, dem FV Sontheim, welchen
wir dann im Endspiel ein hochverdientes 0:0 abringen konnten und das darauf folgende Elfmeterschießen für uns entschieden. 

Somit waren wir Turniersieger. Besonderer Dank den “FCE-Ultras”, den nimmer müden Fans
unter Regie von Tobi Vitzthum, die uns vor allem im Endspiel bestens unterstützten.

 




Seite drucken

Seitenanfang